Moin, ich bin Sarah. 

Mit dem Label SARAH BROECKER habe ich mir neben meinem Masterstudium im Fachbereich Modedesign den lang gehegten Traum erfüllt, meine Leidenschaft für Accessoires, gutes Design und hochwertige Verarbeitung mit anderen Menschen zu teilen. 
Gleichzeitig möchte ich etwas Nachhaltiges erschaffen, sowohl in Bezug auf unsere Umwelt als auch in Bezug auf die Nutzungsdauer und die Reparierbarkeit meiner Produkte. Mein Ziel ist es, Lieblingsteile für jede Lebenslage zu kreieren und dabei in Kunstwerken und Einzelstücken statt in Massenproduktion zu denken. Ich wünsche mir, dass Du ebenso viel Freude daran hast, meine Produkte zu nutzen, wie ich Freude am Designen und Fertigen habe!



Qualität.
Nachhaltigkeit.
Design.
Einzelstück.
Langlebigkeit.
Wertschätzung.

Nachhaltigkeit

Es ist mir sehr wichtig, von Anfang an ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen. Daher achte ich auch bei Versand- und Verpackungsmaterial darauf, dass dieses recycelt oder wiederverwendet ist. Nach Möglichkeit kaufe ich keine neuen Versandkartons, sondern nutze die, in denen ich selbst Materialien zur Herstellung meiner Artikel erhalten habe – so kann es auch mal sein, dass ein Paket von außen nicht perfekt aussieht, aber es kommt ja auf den Inhalt an.
Flyer oder Karten, die den Artikeln beiliegen, werden klimaneutral auf Recyclingpapier gedruckt.

Leder

Ich nutze für meine Taschen nach Möglichkeit Leder, welches bereits produziert wurde und von anderen nicht mehr gebraucht wird. Dabei greife ich auf Secondhand-Leder zurück, welches ich über Plattformen wie Ebay Kleinanzeigen beziehe oder kaufe Restposten von einem lokalen Händler.  
Ebenfalls habe ich vor, mit dem Upcycling von Leder zu beginnen: Hierfür werde ich Bezüge alter Ledermöbel oder nicht mehr getragene Lederbekleidung verwenden. 
Da das Material von so unterschiedlichen Quellen kommt, ist die Dicke und Oberflächenbeschaffenheit bei jedem Produkt, auch wenn es sich um das gleiche Modell handelt, unterschiedlich. Ich gebe mir Mühe, dies fotografisch abzubilden, möchte Dir aber trotzdem die Möglichkeit anbieten, vorab Materialproben zu erhalten. So kannst Du sehen, ob das Leder Deinen Vorstellungen entspricht oder auch mehrere Lederarten vergleichen, falls Du Schwierigkeiten bei der Entscheidung hast. 
Bis zu 3 verschiedene Materialproben schicke ich Dir kostenlos zu, damit Du die optimale Wahl für Dein neues Accessoire treffen kannst.

Farbwelt

Jede Farbe, bzw. jedes Leder, das ich verwende, ist limitiert. Das kommt daher, dass ich die Lederhäute als Einzelstücke von verschiedenen Quellen beziehe. 
Die Farbwahl für meine Produkte resultiert aus einer Kombination von Verfügbarkeit und persönlichen Vorstellungen. Sie ist weder saison- noch kollektionsgebunden. 
Ich bemühe mich um eine ausgewogene Mischung aus gedeckten, universell kombinierbaren und leuchtenden, fröhlichen Farbtönen. Ich selbst liebe beides und möchte daher Dir die Entscheidung überlassen, ob Dein neuer Begleiter lieber ein Statement oder ein Allrounder sein soll!

Einzelstücke

Bei allen Accessoires des Labels SARAH BROECKER handelt es sich um Einzelstücke oder Kleinserienproduktionen von bis zu 5 Stück bei großen (z.B. Taschen) und bis zu 25 Stück bei kleinen Teilen (z.B. Bag Charms). 
Ich finde die Vorstellung schön, in einer Zeit von Fast Fashion und extrem hohen Produktionszahlen Dinge anzubieten, die es so nur ein Mal auf der Welt gibt. 
Somit kannst Du sicher sein, dass Du etwas ganz Besonderes erhältst!

Produkt-entwicklung

Jedes Produkt, das Du in diesem Shop findest, ist vom Design bis zum fertigen Teil von mir gestaltet und in Hamburg gefertigt worden.

Es beginnt mit einer ersten Idee, die aus einer bestimmten Situation, einer Begegnung oder einem interessanten Gegenstand entsteht. Aus dieser entwickle ich im nächsten Schritt einen Prototypen, der so oft verändert wird, bis er die beste Version meiner anfänglichen Idee darstellt. In der darauf folgenden Zeit teste ich diesen fertigen Prototypen auf seine Funktion, Bequemlichkeit und Optik im Alltag. 

Danach geht es an die Material- und Farbauswahl, die teilweise in Kombination mit einer Printentwicklung getroffen wird.




Produktion

Wenn ein Produkt fertig entwickelt ist, beginnt die Produktion. Hierfür wird das Leder zunächst zugeschnitten und verklebt. Auf bestimmte Schnittteile wird noch eine Prägung aufgebracht.  Danach geht es an den Prozess des Kantenfärbens, der aus mehrfachem Färben und Abschleifen der Lederkanten besteht. Zu diesem Zweck werden italienische Kantenfarben verwendet, welche an die Biegsamkeit des Materials angepasst sind.
Der nächste Schritt ist das Zusammennähen: Für die auffälligen Handnähte, die vielen meiner Designs eine außergewöhnliche Note verleihen, werden zunächst in gleichmäßigen Abständen Löcher mit einer Lochzange vorgestochen. Dann werden die Schnittteile mit zwei Nadeln im Sattlerstich verbunden, wobei ich jeden einzelnen Stich per Hand ausführe. Für unauffälligere Nähte wird eine Ledernähmaschine genutzt.

Weitere Einblicke in die Produktion gibt es auf Instagram!

Langlebigkeit

Um meine Ledertaschen und Accessoires langlebig zu gestalten, bemühe ich mich, nur strapazierfähige Materialien zu verwenden. 
Da meiner eigenen Erfahrung nach das Stofffutter oft die Schwachstelle einer Ledertasche darstellt, habe ich mich entschieden, komplett darauf zu verzichten. Stattdessen wird mein Leder von innen mit einem kontrastierenden Futterleder verklebt. Diese Technik hat außerdem den Vorteil, dass die Accessoires sehr leicht zu reparieren sind: Sie können komplett auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt werden, ohne dass ein Qualitätsverlust entsteht. 

Überzeugt?

Hier geht es zum Shop:

Noch Fragen?